Entscheidung Brennstoffzelle

Frau Niehoff:

Ein Haus bauen welches mehr Energie erzeugt als es selbst benötigt. Das klingt zu gut als wahr zu sein und oft ist die Realität später eine andere.

Wir als Bauherren haben uns für den Einbau einer Brennstoffzelle in unserem Einfamilienhaus Anfang dieses Jahres entschieden und sind unseres Wissens nach die ersten mit so einer Anlage im Privathaushalt in der Region. Wir sind uns sicher, dass die Brennstoffzelle der neue Trend im Bereich der Erneuerbaren Energien (Vergleichbar mit Photovoltaik 2008) werden könnte.
Ich als Ing. der Energie, Umwelt sowie meine Frau bringen ein gewisses technisches Interesse sowie Pioniergeist mit und haben uns so für eine Brennstoffzelle entschieden. Die erste Planung sowie die nötigen Berechnungen haben wir selbst angestellt und sind schnell zu dem Entschluss gekommen mit diesem System nicht nur unser eigenes Haus zu versorgen, sondern auch unsere Nachbarn an dieses System anzubinden. 

IMG2665
IMG6795
IMG2663
IMG2962
IMG2662
IMG2661

Natürlich ist so ein neues System nicht das Günstigste und bedarf einer detaillierten fachlichen Unterstützung, die uns unser Architekt fachlich nicht bieten konnte. Oft genug hört man von schlecht umgesetzten energetischen Energien sowie Fehler in der Gebäudedämmung, die im Nachhinein nicht umweltfreundlich sind und wirtschaftlich für Privatpersonen eine langfristige Katastrophe darstellen. So wurde uns auch zu Anfang versucht eine Luftwärmepumpe schmackhaft zu machen, wovon wir aber schnellstens Abstand genommen haben.

Wir haben dann eine fachliche Unterstützung durch die Leistung von Herrn Wüller und Herrn Klos gefunden die uns auf den Weg der Brennstoffzelle, sowie Energetischen Gebäudestruktur beraten, unterstützt und begleitet haben. Leider haben wir diese Leistung erst angefragt als wir vor den ersten Problemen standen. Beim nächsten Haus würden wir schon in den ersten Minuten eine Energetische Fachplanung hinzuziehen.

Durch diese qualifizierte Beratung durch einen Spezialisten für Gebäudedämmung sowie einem Spezialisten für Regenerative Energien können wir Stolz sagen, dass wir ein langfristig funktionieren System haben und sich dieses schon im kommenden Jahr vollständig rehabilitiert hat.

Besonders erfreulich war, dass nicht nur die Brennstoffzelle besonders gefördert wird sondern zugleich die notwendige Beratung durch die Energetische Beratung-, Planung- und Baubegleitung.

Versorgungs- Ing. Sebastian Niehoff:
Ein erfolgreiches Energie-effektives Haus bedarf einer Gewerke übergreifenden und qualifizierten Planung, zur erfolgreichen Umsetzung aller Bedürfnisse und Erwartungen. Eine einseitige Betrachtung nur durch den Architekten oder Heizungsbauer führt oft nicht zum gewünschten Ergebnis.

Die Lösung für Häuslebauer und Sanierer ist eine qualifizierte Beratung, Planung und Bauüberwachung durch Experten der effektiven Gebäudehülle, Umwelt - und Versorgungstechnik.

Wir bieten somit eine energetische Beratung-, Planung- und Baubegleitung für Privatpersonen an. Dabei ist uns die Vollständigkeit des Konzeptes von der Idee bis zum Einzug und vollständigen Nutzung für die Bauherren wichtig.

 

Stephanie Niehoff:
Ein Bau- oder Sanierungsvorhaben ist immer eine individuelle Geschichte und ist kaum mit vorherigen oder anderen Projekten vergleichbar. So verschieden die Bauvorhaben und auch deren Nutzer, so maßgeschneidert muss auch die Lösung für den individuellen Betreiber bzw. das Quatier sein. In diesem Fall waren die Bauherren an innovative und neue Techniken interessiert und sehr offen gegenüber eingestellt. Mit der Kombination eines Bestandsgebäudes konnte die Effektivität der Anlage noch erheblich gesteigert werden. So läuft die Anlage von Fam Niehoff im Schnitt 17h pro Tag im Optimum. Das ist ein sehr guter Wert!
Aber auch während des laufenden Baustellenbetriebes bedarf es einer gewerkeübergreifenden, neutralen und fachlichen Abstimmung sowie konsequenten Wärmebrückenvermeidung, damit die Papierwerte (Planung) auch wirklich umgesetzt werden. Selbstverständlich gehört zu dem passenden Dämmstandart auch die entsprechend richtig dimensionierte Technik.
Uns ist es daher wichtig als Energetischer Berater und Baubegleiter neutral von der ersten Idee, Gewerke übergreifend bis zum erfolgreich funktionierenden System die Bauherren zu begleiten.
Dabei übernehmen wir von der ersten Bestandsanalyse, prüfen der örtlichen Gegebenheiten, über Energieausweiserstellung, ggf. Blower Door Test, Smart Home Konzept, passendes Strom – Wärmeerzeugungsystem, geeigneten Dämmmaßnahmen bis zur Unterstützung bei Beantragung von Fördermitteln alle Aufgaben fachlich kompetent und qualifiziert.

 

Uns als Fachleute für Regenerative Energien und Gebäudehüllen sind somit die Kernthemen,

  • Erstellung eines Energieausweises inkl. Blower Door Test
  • Erstellung eines Smart Home Konzeptes
  • Beratung der passenden Strom- und Wärmeerzeugung
  • Beratung der passenden Wärmedämmung
  • Energetische Baubegleitung durch Qualifizierte Personen
  • Unterstützung bei der Beantragung von Fördermitteln
  • Stattliche Förderung der „Energetische Baubegleitung für Privatpersonen“

für unsere Kunden sehr wichtig.